Warum Scheitern auch Erfolg bedeutet

Change - Scheitern bedeutet auch ErfolgIch verstehe all Deine Gedanken und Ängste. Auf meinem Weg hin zu meiner eigenen Kreativität, kamen immer wieder Momente, in denen ich dachte ja genau das möchte ich machen, so möchte ich leben und im Endeffekt waren es alles nur einzelne Punkte die mich bei meiner persönlichen Entfaltung unterstützt haben. Ich sehe mein Leben immer mehr als eine Aneinanderreihung einzelner Erfahrungen, die nur im großen Ganzen einen Sinn ergeben.

Egal, ob Du schon gescheitert bist oder ob Du Dir vielleicht Sorgen machst Scheitern zu können, alles ist gut so wie es ist in diesem Moment. Jedes Zweifeln und in Fragestellen, ob es nicht noch etwas Besseres oder Erstrebenswerteres gibt führt Dich raus aus der Sackgasse und öffnet Dich für neue wunderbare Möglichkeiten. Egal ob Du Deine bisheriges Leben nur in einzelnen Teilen umstrukturierst, dass es für Dich einen größeren Sinn ergibt oder ob Du alles in Deinem Leben neu anpackst.

Dein Leben ist ein Kunstwerk

Stell Dir Dein Leben so vor, als ob es aus ganz vielen kleinen einzelnen Kunstwerken besteht. Jedes für sich hat seinen Sinn und seine Berechtigung. Der Anspruch der Kunst oder eines kreativen Projektes, kann nicht sein perfekt zu sein, sondern eher dass es Dich inspiriert, neue Impulse setzt und dass Du reicher wirst an Erfahrungen für Dein Leben.

Wenn wir nochmal im übertragenen Sinne auf deine Lebenskunst eigehen, so wird eines Deiner kreierten Kunstwerke vielleicht besonders erfolgreich oder inspiriert Dich in dem Maße, dass Du es fortsetzen möchtest. Andere Kunstwerke mit denen Du Dich beschäftigst verlieren vielleicht schon nach kurzer Zeit ihren Reiz für Dich und es ist nicht mehr erstrebenswert für Dich, Dich weitergehend mit ihnen zu beschäftigen. Und doch hat jedes Werk an dem Du beteiligt warst oder das Du erschaffen hast einen Sinn. Es hat einen Nutzen für Dein persönliches Leben und auch für Deine Umwelt.

Was ist Dein „Warum“?

Wichtig ist, dass Du selber einen Sinn erkennst, warum Du etwas tust. Wenn dieser Sinn erkennbar ist, dann kann Dich auch ein Scheitern nicht davon abhalten weiterzumachen. Scheitern stärkt auch Deine Widerstandskräfte, Deine Ausdauer und Deine Belastbarkeit. Wir können das ganze auch als Resilienz bezeichnen.

Jeff Goins schreibt in seinen Bestseller „The Art of Work“ über James Joyce, dass er zu Lebzeiten von seinen Altersgenossen verschmäht und abgelehnt wurde. Die Literatur Joyces wurde nicht verstanden. Doch Joyce gab auch als seine Frau dem Club der Neinsager beigetreten ist nicht auf und machte weiter. Nach seinem Tode kürte das Time Magazin ihn zu einem der einflussreichsten Menschen des zwanzigsten Jahrhunderts. Wenn Du so wie James Joyce Dir Deinem „Warum“ bewußt bist, dann mache weiter mit dem was Du glaubst was Du tun solltest. Wenn Du jedoch scheiterst und Dir wird bewußt, da ist was falschgelaufen, ändere Deinen Kurs und versuche etwas anderes.

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. EINSTEIN

Erst rückblickend wirst Du die einzelnen Lebenskunstwerke verstehen oder im Ganzen werden sie dann einen Sinn ergeben, für Dich und für Deine Nachwelt. Also traue Dich und leg los. Kreiere Deine Welt und stärke Deine Mutmuskeln.

Ich freue mich mehr über Deine Kunstwerke zu erfahren!

Brauchst Du Unterstützung bei Deinem kreativen Prozess, dann melde Dich hier zu einem kostenlosen Erstgespräch an.

Wundervollen Tag

Anja

Hier geht es zu den anderen Blogbeiträgen

Hinterlasse einen Kommentar

* Benötigtes Feld