Warum Du kreativ und entspannt bist, wenn Du nach Deinem natürlichen Zyklus lebst

kreativitaet-1

Gestern war ein Tag an dem ich mit mir selber nichts anfangen konnte. Ich fühlte mich nur getrieben und konnte nichts zu Ende bringen. Ich habe mir viele Pausen gegönnt und Tätigkeiten erledigt, die nicht besonders anspruchsvoll sind für meinen Geist.

An manchen Tagen hingegen purzeln die kreativen Ideen einfach nur so aus mir heraus und mir fällt es sehr leicht Dinge zu Ende zu bringen. Dann sitze ich z.B. stundenlang auf dem selben Platz und zeichne ein Bild.

Woran liegt das? Sollte ich auf diese Anzeichen meines Körpers hören? Was tust Du an Tagen an den gar nichts geht? Bist Du sauer auf Dich zwingst Du Dich zu etwas?

Der Rhythmus des weiblichen Körpers ist sehr eng mit der Natur verknüpft. So besteht der Zyklus einer Frau ähnlich wie das Kalenderjahr aus unterschiedlichen „Jahreszeiten“.

Der Zyklus teilt sich auch in 4 Phasen auf, so wie Frühling, Sommer, Herbst und Winter. In jeder dieser Phase ändert sich Dein Körperempfinden, Deine Gefühle und Stimmungen, Dein Bedürfnis nach köperlicher Nähe und auch Dein Hungergefühl wird davon beinflußt. Hier die super hilfreiche Übersicht.

 

WARUM IST ES SO WICHTIG DEN EIGENEN ZYKLUS ZU ERKENNEN?

Bei mir hat dies einen AHA Effekt ausgelöst. Ich habe vorher oft nicht verstanden, warum ich mich an manchen Tagen kaum vor die Tür getraut habe und an machen Tagen viel es mir sehr leicht fremde Menschen einfach so anzusprechen. Außerdem fand ich es auch immer interessant, dass ich manchmal das Gefühl hatte ich muss rennen, was ich dann auch im Wald tue und an manchen Tagen  möchte ich nur in einer dicken Decke auf der Couch liegen bleiben.

Dein Körper gibt Dir sehr wichtige Signale und wenn Du diese hörst und versuchst Dein Leben hiernach anzupassen, bist Du langfristig weniger gestresst und produktiver. Vielleicht versuchst Du zwanghaft etwas zu schaffen und zu erreichen, doch Dein Körper spricht eine andere Sprache. Endet dies dann meistens in Selbstzweifeln und Vorwürfen, wie „warum habe ich nicht alles geschafft“, „warum bin ich so faul“, „warum fällt mir nichts ein“? Kommt Dir das bekannt vor? Dies ist alles normal, weil wer denkt schon darüber nach das unser Leben zyklisch verläuft, schließlich sollen und müssen wir ja jeden Tag funktionieren. Doch es gibt Möglichkeiten, Dein Leben positiv zu verändern.

Also was kannst Du nun tun mit diesem Wissen:

Schritt für Schritt

Ja und das ganze erfordert ein bißchen Übung, aber dafür wirst Du belohnt, weil Dein Körper und Du einfach bessere Freunde werdet und Dein Leben sich leichter anfühlt. Du wirst kreativer und produktiver sein.

Ach ja und auch bei Frauen die schwanger sind, die Hormone einnehmen, die sich in der Menopause befinden macht es Sinn zu schauen in welcher Phase der Körper sich gerade befindet.

Hier findest Du Deine Zyklus Übersicht.

Ich wünsche Dir viel Freude bei Deinem entspannten, kreativen und produktiven Leben.

Wundervolles 2. Adventswochenende.

 

Von Herz zu Herz

Anja

 

… ach ja… Melde Dich gerne zu einem kostenfreien Erstgespräch an.

PS: HIER noch mein Workbook KREATIV SEIN

… und HIER geht es weiter zu meinen anderen Blog Artikeln

Hinterlasse einen Kommentar

* Benötigtes Feld